8 frische Ideen für PR im Sommer – Nütze das Sommerloch für dich

8 frische Ideen für PR im Sommer – Nütze das Sommerloch für dich

Wenn der Sommer dir frische Melonen gibt, dann kreiere doch mal frische PR-Ideen! Im Sommer geht es in vielen PR-Agenturen und Pressestellen etwas gemütlicher zu als unter dem Jahr. Die Kollegen sind abwechselnd auf Urlaub, Journalisten melden sich weniger häufig und die eigene Einstellung ist oft auch relaxter als sonst. Meist stehen nur Routinearbeiten  oder Vorbereitungen auf Herbst- und Winteraktivitäten an. Dabei könnte man gerade jetzt besonders kreativ werden und aus dem Sommerloch mehr herausholen. Hier sind acht Ideen für dich:

 

#1: Verschicke Presseaussendungen zu Sommer-Themen

Überlege dir saisonale Aufhänger für das Unternehmen, die Organisation oder die Produkte, für die du PR machst. Manche Unternehmen sind da klar im Vorteil. So fällt es etwa Tourismusbetrieben, Reiseanbietern, Modeunternehmen, Kosmetikkonzernen, dem Lebensmittelhandel oder Gartenzubehöranbietern bestimmt leichter, einen sommerlichen Anlass für eine Presseaussendung zu finden. Aber auch wenn du auf den ersten Blick kein geeignetes Sommerthema hast, lohnt es sich, ein bisschen intensiver nachzudenken. Oft lässt sich doch noch ein Thema finden, das auch gut in deinen Jahres-PR-Plan passt. Lass dich auch von diesen Sommer-PR-Tipps inspirieren. Gut, die Idee eines saisonalen Aufhängers ist nicht neu, aber sie funktioniert. Journalisten haben jetzt nämlich ein bisschen mehr Zeit, Presseaussendungen aufzugreifen und damit steigt auch die Chance, dass Medien auf dein Thema anspringen. 

 

#2: Leiere Einzelinterviews an

Das selbe gilt für Einzelinterviews mit den Fachexperten deines Unternehmens: Du hast ein Thema, das du unbedingt in die Medien bringen willst und den passenden Experten an der Hand, der bereit ist, ein Interview zu geben? Dann nutze jetzt die Chance, dass Journalisten bereitwilliger Vorschläge annehmen, weil sie jetzt einfach weniger Pressematerial bekommen als unter dem Jahr. Bei Themen, die für dein Agenda Setting von Bedeutung sind, aber keine große zeitliche Brisanz haben, könnte diese Strategie aufgehen. Wichtig ist jedoch, dass du so ein Interview rechtzeitig anleierst, denn Experte und Pressevertreter müssen erstmal einen gemeinsamen Termin finden und das ist wiederum im Sommer nicht ganz so einfach.

 

#3: Lade Journalisten zu einer Pressereise oder Betriebsbesichtigung ein

Eine andere nette Idee wäre es, die Zeit zu nützen und wichtige Journalisten zu einer Betriebsbesichtigung oder einer individuellen Pressereise zu einem Unternehmensstandort einzuladen. Wenn du Glück hast, muss der ausgewählte Journalist gerade keine urlaubenden Kollegen vertreten und sollte somit Zeit für solche Extra-Aktivitäten haben. Er kann sich dann über Hintergründe, Produktionsweisen oder neue Produkte intensiver informieren, als es sonst im hektischen Arbeitsalltag möglich ist. Auch für die Kontaktpflege zwischen PR-Menschen und Journalisten eignet sich so eine individuelle Veranstaltung gut.

 

#4: Geh auf Redaktionsbesuch

Auch umgekehrt kannst du es angehen und Redaktionsbesuche bei ausgewählten Redaktionen machen. In Österreich ist das zwar wenig üblich, aber was spricht dagegen, Journalisten mit den neuesten Informationen, Basispressemappe und Produkten zum Vorstellen im Gepäck zu besuchen? So könnte man zum Beispiel als Wiener PR-Mensch Redaktionen in anderen Bundeshauptstädten besuchen, wann kommt man denn sonst dazu? Nur eines darf man sich nicht davon erwarten: Sofortige Berichterstattung, aber das ist eh klar. Vielmehr geht es um einen langfristigen Beziehungsaufbau zu Journalisten und darum, seine Themen persönlich vorzustellen und zu erklären. Dabei kann man sich gleich auch erkundigen, welche thematischen Schwerpunkte der Journalist dieses Jahr noch plant und so weitere Anknüpfungspunkte für die Pressearbeit ausloten.

 

#5: Mach ein Kamingespräch auf einer Dachterasse

Klar, eine Pressekonferenz wirst du in der Urlaubszeit nicht ansetzen, außer das Thema fällt gerade in diese Zeit oder ist akut. Wie wärs aber einmal damit, ein Kamingespräch zu veranstalten? Kamingespräche sind als informelle Treffen in einem kleinen Kreis ideal, um ein komplexeres Thema ausführlicher zu besprechen, oder um ein besseres Kennenlernen mit den Redakteuren zu ermöglichen. Lade dazu nicht mehr als fünf Journalisten ein, die gut zusammenpassen, und zusätzlich ein bis zwei Fachexperten, die das Thema der Veranstaltung für die Journalisten aufbereiten. Wenn das Kamingespräch dann auf einer luftigen Terrasse an einem lauen Sommerabend stattfindet, statt klassisch in einem Kaminzimmer, kann das ein nettes kleines Event werden. Im Blogpost 10 Pressekonferenzlocations über den Dächern Wiens findest du einige geeignete Dachterassen. Für kleine Kamingespräch-Runden gibt’s in Wien aber noch zahlreiche weitere Alternativen.

 

#6: Veranstalte PR-Aktionen, Gewinnspiele oder Fotowettbewerbe

Der Sommer eignet sich auch ideal, um kleine wie große PR-Aktionen zu veranstalten. Kreiere doch zum Beispiel mal eine Sommer-Kampagne, mit der du in allen Bundesländern auf Station gehst. Veranstalte ein Gewinnspiel in Kooperation mit einem Medienpartner oder auf Facebook oder Instagram – je nachdem, welche Zielgruppe du erreichen möchtest. Fotowettbewerbe sind besonders beliebt: Fordere dazu auf, Fotos zu einem konkreten Thema – hier sollst du kreativ werden – einzuschicken und verlose unter den Teilnehmern kleine Preise. 

 

#7: Gestalte eine Sommeredition deines Corporate Publishing Mediums

Du gibst ein Kundenmagazin heraus, hast eine Mitgliederzeitschrift oder verschickst regelmäßig Newsletter? Dann kreiere doch mal eine Sommeredition. Diese Ausgabe kann etwas vom gängigen Konzept abweichen, kann leichter und frischer daherkommen und saisonale Themen aufgreifen. Das ist jetzt sehr allgemein gesprochen, aber du verstehst schon, was ich meine. Natürlich macht so eine Extra-Ausgabe auch extra Arbeit, aber wenn die Ressourcen dafür vorhanden sind und das Medium gut durchdacht aufbereitet wird, kann man damit durchaus punkten. Dein Corporate Publishing Medium eignet sich auch, um die oben beschriebenen Aktionen wie Gewinnspiele oder Fotowettbewerbe zu promoten.

 

#8: Frische deine Presseunterlagen auf

War bis jetzt keine zündende Idee für dich dabei? Dann könntest du zumindest hergehen und deine Pressematerialien auffrischen. Unterzieh mal wieder deine Basispressemappe einer Prüfung und aktualisiere sie mit neuen Zahlen und Daten. Oder du überarbeitest deine Imagebroschüre, deine Website oder deinen Corporate Blog und gibst ihnen einen frischen Anstrich. Im Sommer ist auch Zeit, neue Pressefotos zu schießen. Lass einen professionellen Fotografen kommen und deine Führungsebene und/oder deine hauseigenen Fachexperten neu ablichten, oder lass Pressefotos vom Unternehmensstandort, von neuen Produkten usw. erstellen. Dieses Material braucht man immer und jetzt hast du vermutlich genügend Zeit, dich darum zu kümmern.

 

Ich hoffe, ich konnte euch mit meinen Ideen ein bisschen inspirieren. Je nachdem, für wen du PR machst, gibt es bestimmt noch tausende weitere Möglichkeiten. Weitere Ideen findest du etwa auch in PRlebens Beitrag So kannst du das Sommerloch optimal nutzen.

Viel Spaß beim Kreieren und Umsetzen!

 

8 frische PR-Ideen für den Sommer Pinterest-Grafik

 

Foto: Pexels.com 

Ähnliche Beiträge

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestShare on TumblrShare on Google+Print this pageEmail this to someone


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.