9 kreative Projektideen für erfolgreiche Influencer Kooperationen

GASTBEITRAG VON ANDREA ALTON – Dir fehlen beim Influencer Marketing die Ideen? Du willst nicht mit deiner Influencer Kampagne “unter ferner liefen” landen, weil du das gleiche machst, wie viele andere auch? PR-Beraterin Andrea Alton hat 9 kreative Projektideen für erfolgreiche Influencer Kooperationen in diesen Gastbeitrag gepackt. Andrea kennst du vielleicht schon von ihrem grandiosen Blog, auf dem sie Selbständigen, Gründern und StartUps Tipps rund um PR und Influencer Marketing gibt. Ich freu mich, dass sie ihr Wissen hier mit uns teilt.


 

Zuallererst: ich hoffe zutiefst, dass Du beim Lesen der Überschrift nicht gedacht hast: „Oh Gott, jetzt kommt die mit wahlweise Coral- oder Milka-Ideen ums Eck.” Nein, die Glanzstücke fallen nicht unter glorreiches und gelungenes Kooperieren mit den jungen Meinungsmachern. Hoffentlich musstest Du mit einem Lächeln an diese schwachen Kampagnenleistungen denken und gehst davon aus, dass ich in diesen Artikel wesentlich mehr Enthusiasmus und Kreativität gepackt habe. Habe ich. Echt. Keine Sorge. Wenn Du nach geistreicheren Kooperationsmöglichkeiten als dem Standard-Instagram-Bild suchst, bist Du hier richtig.

SPOILER: Falls Du bis dato noch verschont geblieben bist – hier ein Überblick zu den oben genannten Kampagnen: Coral & Milka.

 

Kreatividee Nr. 1: Kooperationen über Podcasts

Podcasts sind aktuell der neueste Schrei – kein Wunder, Du kannst sie ohne Probleme nebenbei hören und lernst dabei etwas. Da macht Bügeln, U-Bahn-fahren und Joggen doch gleich viel mehr Spaß. Noch sind sie sehr werbefrei und die Menschen hören gerne zu. Auch über einen längeren Zeitraum hinweg. Ideal, oder? Nun gibt es zwei Möglichkeiten:
Du hast selbst einen Podcast. Dann lade doch inspirierende Influencer aus deinem Segment ein, mit dir zu sprechen. Über ihre Arbeit und ihren Tagesablauf, über dein Thema und dein Business, welche Trends sie aktuell wahrnehmen, usw. Das wird bestimmt für beide Seiten ein informativer Plausch. Und der Influencer wird es sich nicht nehmen lassen, seinen Fans mitzuteilen, dass er in einem Podcast interviewt wird.
Dein auserkorener Influencer hat einen Podcast. Der wird natürlich, wie bei Pressemenschen und Gastartikeln üblich, mit Themenvorschlägen angeschrieben, über die ihr zwei euch unterhalten könntet. Bestimmt findet sich ein gemeinsames Interessengebiet. Und dann sitzt du auf dem Interviewstuhl und profitierst von seiner Reichweite. Plus wirst als Experte deines Segments wahrgenommen.

 

Kreatividee Nr. 2: Entwerfen einer Limited Edition für dich

Du stellst ein Produkt her? Hänge den Designstift doch einmal an den Nagel und bitte einen Influencer zum Entwurf. Das geht bei Dingen wie Schmuck, bei Grafiklayouts (wer z.B. Grußkarten herstellt, kann sich für eine besondere Kollektion ein paar besondere, signierte Designs holen), bei Menü’s (ein Tagesmenü kann ja auch mal aus einer fremden Feder stammen und eventuell auch von einem fremden Löffel gekocht werden), aber auch bei Coachings. Coachings? Ja klar, lass den Influencer eine Lektion erklären. Mit Video. Gerne kann er auch die Arbeitsblätter gestalten. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

 

Kreatividee Nr. 3: Erstellen eines How-To-Videos zusammen mit dir

Dein Produkt ist komplex und vielschichtig? Perfekt, dann drehe doch zusammen mit einem Influencer ein How-To-Video. Ihr beide vor der Kamera gebt bestimmt ein super Team ab. Vielleicht entdeckt Dein Kooperationspartner ja noch weitere Wege, um dein Fabrikat noch einmal anders zu verwenden. Man würde sich oft wundern, auf wie viele verschiedene Arten man z.B. eine Tasse einsetzen kann. Ein Beispiel? Schon einmal an Tassenkuchen gedacht? Der Influencer deines Herzens vielleicht schon… Falls ihr nicht in der gleichen Stadt wohnt: Ein Video lässt sich ja auf verschiedenste Weisen zusammenschneiden. Einmal bist du im Bild, einmal dein Influencer / ein gespaltener Bildschirm, wo du im linken, er im rechten Feld agiert usw.

 

Kreatividee Nr. 4: Du forderst ihn zum Battle auf

Anstatt gemeinsam an einem Strang zu ziehen, kannst du dir auch den Spaß gönnen, dich mit einem Influencer zu duellieren: ein Wettstreit versetzt auch deine Leser und die Zuschauer des Battles in emotionale Aufregung. Und Emotionen sind doch genau das, was heute mehr als alles andere gefragt ist. Messen kann man sich ja in praktisch allen Disziplinen. Da fällt dir bestimmt eine witzige Idee ein.

 

Kreatividee Nr. 5: Ein typischer Tag im Leben eines Influencers

Tja, wie sieht eigentlich der Alltag eines Influencers aus? Wann und wie startet er morgens? Wie strukturiert er seinen Ablauf? Was plant er gerade und welche Projekte arbeitet er aus? So ein Blick hinter die Kulissen interessiert den Liebhaber deines Sektors doch brennend. Lass den Influencer deines Herzens seine klassischen 24 Stunden doch fotografisch festhalten. Vielleicht besucht er auch Lokalitäten, die deine Fans auch mögen könnten? Über Insider-Läden, spannende Restaurants, Shoppingtipps usw. erfährt jeder gerne etwas. Plus: Du hast jede Menge Fotomaterial, das du gut und gerne auch auf deinen Social Media’s verwenden kannst.

 

Kreatividee Nr. 6: Mitwirken am Katalog, am Flyer oder an der Website

Influencer sind Meister im Entwerfen, Layouten und Fotografieren, sind sie doch oft One-(Wo)Man-Shows und meistern viele Sachen alleine oder höchstens im Doppelpack (mit Instagram-Wife/Husband ☺). Warum nicht von ihrem Tausendsassa-Können profitieren? Muss es denn immer ein engagierter Fotograf sein, der vielleicht nicht einmal dein Segment so gut kennt? Oder ein Texter oder wahlweise Grafiker, der in allen möglichen Sparten arbeitet? Dein ausgewählter Influencer spricht die Bild- und Textsprache deiner Zielgruppe möglicherweise perfekt und stellt sich vielleicht sogar als Model zur Verfügung. Er ist es ja schließlich gewohnt, zu posieren. Im Handumdrehen erhält dein Katalog, Flyer, Newsletter oder deine Website einen neuen Twist. Perspektive zu wechseln bringt oft frischen Wind in die Bude.

 

Kreatividee Nr. 7: Dokumentiertes Rätsel oder Schatzsuche

Kennst du noch das Spiel Cluedo? Man musste im Team in einem Kriminalfall ermitteln und herausfinden, wer der Mörder ist. Oder die guten alten Schatzsuchen bei Kindergeburtstagen? Mensch, was war das für ein Spaß, einem Hinweis nach dem anderen zu folgen und schließlich die geheime Kiste zu finden? Lässt sich so ein Spaß nicht auch ins Erwachsenenleben bzw. in eine Kooperation übertragen und der Influencer dokumentiert dabei sein Detektivspiel – mit Fotos oder auch Videos? Vielleicht beteiligen sich auch mehrere Influencer oder auch die jeweiligen Follower der Influencer und es wird zum Wettkampf. Der Preis muss natürlich ein toller Ansporn sein, damit sich die Influencer in die Schlammschlacht wagen.

 

Kreatividee Nr. 8: Aufruf zur gemeinsamen Challenge oder Blogparade

Die Blogparade war eines der ersten Instrumente der frühen Bloggerjahre, mit dem sich die Damen und Herren der Influencerwelt eine Reichweite aufgebaut haben. Ein Blogger rief z.B. ein Thema der Woche aus („Wer backt diese Woche auch etwas mit Nutella?”) und wer Lust hatte, beteiligte sich an diesem Leitfaden. So erweiterte sich auch ganz praktisch das Netzwerk. Diese Blogparaden oder auch Challenges („Lass uns gemeinsam 40 Tage auf Zucker verzichten“) involvieren jede Menge Menschen und animieren sie, aktiv zu werden, sprich sich mit deiner Marke auseinanderzusetzen. Der Influencer kann in dem Moment der Botschafter sein, der das Projekt in die Welt hinaus kommuniziert. Vielleicht lässt sich ja auch in Deinem Segment eine Blogparade oder Challenge ins Leben rufen?

 

Kreatividee Nr. 9: Social Media Take-Over

Warum musst immer du der alleinige Herrscher deiner Socials sein? Wäre es nicht einmal spannend, wenn für einen Tag ein Influencer sie übernehmen würde? Dies funktioniert zum Beispiel wunderbar, wenn ein wichtiges Event deines Sektors stattfindet und der Influencer vor Ort ist. Er berichtet dann Live, was er dort so erlebt – auf Deinem Instagram-, Facebook-, Twitter-, oder was-auch-immer-Profil. Wichtig, um böse Überraschungen zu vermeiden: sich vorher genau absprechen, was gepostet werden darf und was nicht.

 

Das waren sie nun, meine neun Kreativideen. Bestimmt ist bei dir auch der Funke übergesprungen und du hast nun einige einzigartige Kooperationsideen im Kopf, die du gut umsetzen kannst. Influencer lieben vielseitige Projekte, das kannst Du mir glauben. Da sind die gleich viel offener und verhandlungsbereiter.

Noch eine Sache möchte ich Dir mit auf den Weg geben, etwas, das Du nie vergessen solltest: Bei jeder dieser Kreativideen sammelst Du liebevoll produziertes Contentmaterial, das weiterverwendet werden kann. Du fragst dich wo? Ich sage dazu nur: dein Newsletter, deine Seite, deine Socials. Diese Kommunikationsinstrumente lieben es doch, mit emotionalem Material bespielt zu werden oder? Und sind es nicht die Emotionen, die die Marketing-Manager wie den heiligen Gral jagen?

 

Andrea Alton, Kommunikationsberaterin
Andrea Alton, Kommunikationsberaterin

 

 

PS: Influencer Marketing E-Book

Andrea hat auf ihrem Blog vor kurzem ein kostenloses E-Book über Influencer Marketing veröffentlicht, in dem sie 9 Strategien verrät, wie du die perfekten Influencer für dein Projekt findest. Hier kannst Du es downloaden: E-Book Influencer Marketing

 

 

Influencer Kooperationen

 

 

Foto: Unsplash.com 

 

Ähnliche Beiträge

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.