Alles, was du über Lifestyle-PR wissen musst

Alles, was du über Lifestyle-PR wissen musst

Du betreibst ein Label aus den Bereichen Fashion, Design, Accessoires, Beauty, Food & Beverages, Wellness, Technik, Bücher oder anderen Lifestyle-Produkten? Dann solltest du dich mit Lifestyle-PR beschäftigen, bzw. der Kunst, deine Marke durch Stories und einem bestimmten Lebensgefühl emotional aufzuladen und damit ein gewünschtes Image in der Öffentlichkeit zu kreieren.

Lifestyle-PR versucht Begehrlichkeiten für deine Produkte zu wecken. Dazu gehört ein ansprechender analoger Auftritt und digitaler Auftritt auf Website und Social Media, eventuell auch mit einem Blog oder Podcast. Ebenfalls dazu zählt Berichterstattung in geeigneten Medien, etwa Printmagazinen, Wochenendbeilagen der großen Tageszeitungen oder Online Magazinen sowie TV-Berichte, sowie die Präsentation deiner Marke durch passende Influencer und Blogger.

Dabei reicht es nicht, einfach die aktuellen News zu deinem Unternehmen auf allen Kanälen und via Pressemitteilung zu teilen, sondern es geht bei Lifestyle-PR wirklich darum, strategisch durchdacht vorzugehen, damit deine Marke nicht in der Flut an ähnlichen Marken untergeht.

 

Brand-Strategie und Positionierung

Eine Lifestyle-Brand, die auffallen will, sollte sich zunächst über die eigene Marken-Strategie und Positionierung Gedanken machen. Wofür steht die Brand? Wie soll sie wahrgenommen werden, welches Lebensgefühl will sie vermitteln? Was unterscheidet die Marke von anderen Marken der Branche? Welche Kernbotschaften sollen kommuniziert werden? Was ist der Lifestyle der Marke und welche Sprach-Tonalität und welche Bildsprache vermittelt das?

Klarheit über die Brand-Strategie ist der erste wichtige Schritt – nicht nur in der Lifestyle-PR! Das Branding sollte dann über alle Plattformen hinweg konsistent und repräsentativ für deine Marke sein.

 

Storytelling

Storytelling spielt gerade in der Lifestyle-PR eine besonders wichtige Rolle. Es gilt zu herauszufinden, wie man die eigene Marke mit authentischem Storytelling der eigenen Zielgruppe vermitteln kann. Das Storytelling sollte das Lebensgefühl der Marke transportieren und die Zielgruppe für die Marke begeistern. Wer es schafft, mit seinem Storytelling Begehrlichkeiten für die Marke zu wecken, hat schon gewonnen. Visuelles Storytelling über Bilder, Grafiken oder Videos spielt neben dem klassischen textlastigen Storytelling eine wesentliche Rolle in unserer digitalisierten Zeit und da sind wir auch bereits beim nächsten Punkt:

 

Bildmaterial für Presse und Social Media

In der Lifestyle-PR ist wie auch in jeder Produkt-PR aussagekräftiges und ansprechendes Bildmaterial unerlässlich. Man braucht etwa Imagebilder, Lifestyle-Bilder und Foto-Szenen, Produkt-Freisteller, Bilder von den Gründern, dem Team bzw. den Menschen hinter der Marke. Außerdem sind Behind-The-Scenes-Fotos sowie bei Bedarf auch Videos sowohl für die aktive Pressearbeit und den Pressecorner auf der Website, aber auch für die eigenen Medien wie etwa Imagebroschüren und Social Media nützlich. Die Investition in hochkarätige Fotos und Videos durch einen Fotografen sollte daher in der Lifestyle-PR selbstverständlich sein. Idealerweise legt man sich eine Sammlung an gutem Bildmaterial bereits zu, bevor man mit aktiver PR-Arbeit beginnt.

 

Produkt Informationen und Fact Sheets

Aber nicht nur gute Stories und Bilder braucht es in der Lifestyle-PR. Konsumenten wollen schließlich auch die harten Fakten zu einem Produkt wissen. Etwa welche Besonderheiten ein Produkt hat, Inhaltsstoffe oder Materialien, Herstellung, Nutzen, weitere Hintergrundinformationen sowie Preis und wo man das Produkt beziehen kann.

Lege daher am besten zu jeder Kollektion bzw. zu jedem Produkt ein Fact Sheet mit diesen Informationen an, das du für PR nutzen kannst. Je nach Branche kommen weitere PR-Materialien dazu, etwa Lookbooks für Fashion PR. Stelle diese Materialien ebenfalls auf deinem Pressecorner auf deiner Website zur Verfügung und füge sie deiner Pressemappe hinzu. 

 

Medienarbeit und Paid Media

Gerade im Lifestyle-Bereich ist die klassische Pressearbeit noch immer sehr relevant, gilt es doch in passenden Printmagazinen, Special Interest Magazinen, im TV, Online Magazinen etc. gecovert zu werden. Zunächst solltest dazu Nachforschungen anstellen, welche Publikationen für deine Marke am besten geeignet sind. Informiere dich, was dein Publikum liest und wo es seine Informationen bezieht und ob deine Marke in die entsprechenden Medien passen könnte.

Dazu ist es wichtig, eine gründliche Medienrecherche zu machen, um den Redaktionen passende Themen zum richtigen Zeitpunkt vorzuschlagen – eine lange Vorlaufzeit ist gerade bei Magazinen üblich. Wer keine anlassbezogene Themen (“neue Kollektion”, “Weihnachtszeit – Geschenkezeit” etc.) für seine Marke hat, kann auch an Trends oder aktuelle Studien der Branche denken, mit Testimonials zusammenarbeiten, servicebezogene Themen passend zur eigenen Marke überlegen etc. Ein PR-Profi hilft, geeignete Storylines zu finden und in klassischen Pressemitteilungen oder individuellen Platzierungen an einzelne Medien zu verpacken bzw. passende PR-Events zu kreieren. Wichtig dabei: In der Medienarbeit sollte man unbedingt langfristig denken! Berichterstattung braucht einfach Zeit und Ausdauer.

Eine weitere Besonderheit im Bereich Lifestyle-PR ist es, dass man Advertising ebenfalls einkalkulieren kann. Es schadet nie, ein kleines Budget für Anzeigen, Advertorials oder andere Werbemaßnahmen bereitzuhalten.

 

Influencer Marketing und Testimonials

Bekannte Persönlichkeiten können als Testimonial und Markenbotschafter einer Lifestyle-Marke ihr Gesicht leihen. Speziell wer jüngere Zielgruppen erreichen möchte, sollte in der Lifestyle-PR unbedingt auch über Influencer Marketing nachdenken. Es gilt, jene Influencer zu gewinnen, die perfekt zur Marke passen und bei der gewünschten Zielgruppe gerade angesagt sind. Im Idealfall werden Konsumenten den Influencer dann mit der Marke verknüpfen, wenn sein Storytelling und sein Content ansprechend sind.

Mit Influencern kann eine gemeinsame Kampagne oder einzelne Sponsored Posts, Produkttests, Affiliate Marketing und andere Kooperationsformen üblicherweise gegen Entlohnung vereinbart werden. Eine andere Variante ist es, Influencer zu Veranstaltungen einzuladen, etwa Launch Events, Produktvorstellungen, Blogger Reisen oder Press Days.

 

PR-Samples, Produktproben und kostenlose Tests

Eine weitere Besonderheit in der Produkt-PR ist es, mit PR-Samples zu arbeiten. Das sind Exemplare des Produktes, die kostenlos an Redakteure und Influencer verschickt werden, damit diese sich ein Bild von dem Produkt machen und selbst auf einer sinnlichen Ebene kennenlernen können. Das können Produkte aus der neuesten Kollektion sein, Rezensionsexemplare, wenn es um Bücher geht, oder etwa die Einladung zu einem kostenlosen Hotelaufenthalt oder den Test eines Wellness-Treatments und dergleichen.

Solche PR-Samples sollten immer gemeinsam mit einem persönlichen Anschreiben und Pressematerial verschickt werden. Bei Influencern würde ich jedoch empfehlen, davor auszuloten, ob die Zusendung von PR-Samples überhaupt erwünscht ist. Wichtig: Nur aufgrund der Zusendung eines PR-Samples darf nicht von einer garantierten Berichterstattung ausgegangen werden – ob eine Redaktion oder ein Influencer das Produkt aufgreift oder nicht, ist immer in seinem eigenen Ermessen. Ein PR-Sample ist letztlich ein Geschenk und keine Bestechung!

 

Social Media

Social-Media-Kommunikation hat in der modernen Lifestyle-PR schon lange einen festen Platz eingenommen, hat man hier doch die Möglichkeit, direkt mit seinen Endkunden und Interessenten in den Dialog zu treten. Auch hier bedarf es einer durchdachten Content-Strategie, um Follower in die eigene Markenwelt zu ziehen und den Lifestyle der Marke schmackhaft zu machen, aber auch zu verdeutlichen, was die Benefits der Marke sind.

Auch auf die Auswahl der passenden Social-Media-Kanäle solltest du viel Wert legen und darauf achten, wo die eigene Zielgruppe überhaupt unterwegs und aktiv ist. Instagram ist für Lifestyle-Marken derzeit The-Place-to-be, aber auch Facebook, Pinterest oder YouTube kommen zum Beispiel in Frage.

 

Lifestyle PR

 

Wie du siehst, gibt es bei Lifestyle-PR einige Besonderheiten, die zu berücksichtigen sind. Gleichzeitig gibt es auch eine Vielzahl an Instrumenten, PR für die eigene Marke zu machen. Mit meiner Boutique-PR-Agentur habe ich mich unter anderem auf den Lifestyle-Bereich fokussiert, schreibe mir daher gerne an info@sylviafritsch.com, wenn du PR-Unterstützung für deine Marke brauchst.

 

Ankündigung: PR Masterclass

Am 21. November 2019 gebe ich eine PR Masterclass in Wien, bei der ich über die Möglichkeiten zeitgemäßer Markenkommunikation sprechen werde.

Alle Infos und Tickets findest du hier: PR Masterclass

 

 

 

Ähnliche Beiträge

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.