#mydigitalworld – Trends und Entdeckungen September 2017

Wir haben schon wieder Monatsende und damit kommt auch eine neue Ausgabe von #mydigitalworld: Hier findet ihr monatlich meine auf PR-Leute zugeschnittenen Entdeckungen zu Trends, aktuellen Debatten und Kuriositäten aus dem Web, sowie Tools, Lieblingsblogs, unbekannte Social Media Plattformen und vieles mehr. Der September stand natürlich im Zeichen des Wahlkampfes zur österreichischen Nationalratswahl. Außerdem hab ich für euch die Auflösung, wie es mit dem Blog Dariadaria weiterging!

 

Aktuelle Debatte: Dirty Campaigning

Ich sag nur: Wir. haben. wieder. Wahlkampf! Dirty Campaigning ist hierzulande in aller Munde, jeder ortet beim anderen Schmutzkübelkampagnen. Darauf will ich aber gar nicht weiter eingehen, denn ich will auf diesem Blog keinesfalls über Politik schreiben. Wer die Nachrichten verfolgt, ist sowieso im Bilde. Hans Rauscher behauptet in seiner Kolumne im Standard, dass wir ohnehin alle gerne über den schmutzigen Wahlkampf lesen. Mag sein! Weniger schön finde ich es aber, wenn Journalisten mit in den Dreck gezogen werden! In gut zwei Wochen haben wir dann hoffentlich auch diesen Wahlkampf überstanden…

 

 

Lieblingsblog: Online PR Guide

Ganz dem Thema Online PR verschrieben hat sich mein Lieblingsblog vom September: Stephanie Kowalski’s Online PR Guide. Stephanie teilt nicht nur ihr umfassendes Wissen über Online PR auf ihrem Blog, sondern hat auch gerade erst im September ein – kostenloses und frei zugängliches! – eBook „Erfolgreiche Online Public Relations – Ein Leitfaden für Kommunikativen und PRler in KMU” veröffentlicht. Eine Pflichtlektüre für alle, die sich mit digitaler Kommunikation beschäftigen.

Online PR Guide
Online PR Guide, Screenshot.

 

 

 

 

 

 

 

Podcast: “a mindful mess” by dariadaria

Wenn ihr euch noch an die August-Ausgabe von #mydigitalworld erinnert, dann wisst ihr sicher noch, dass die Bloggerin Madeleine Alizadeh angekündigt hatte, ihren Blog Dariadaria zu schließen und mit einem neuen Projekt zu starten. Nun, dieses Projekt ist in Form eines Blog-Relaunchs da und es besteht zu einem wichtigen Teil aus einem nagelneuen Podcast, “a mindful mess”. Das passt wiederum zum Podcast-Trend, den ich ebenfalls vergangenen Monat kurz umrissen habe. 😉 Mir gefällt der neue Podcast sehr gut, Maddie will damit Menschen ansprechen, die nicht perfekt sind, aber versuchen ihr Bestes zu geben. Hört mal in Episode #1 rein, die da heißt “Sind Blogger authentisch?”.

Dariadaria Podcast
Der neue Dariadaria Podcast, Screenshot.

 

 

 

 

 

 

 

Trend: Instagram Stories professionalisieren

Als vor gut einem Jahr Instagram die Story-Funktion gelauncht hat, glichen die Stories oft noch den Snapchat-Stories: User gaben spontane und ungekünstelte Einblicke in ihren Alltag. Nach und nach hat aber Instagram die Funktionen in den Stories stark erweitert. Mit der Planbarkeit der Stories sind jüngst auch Apps entwickelt worden, mit denen User ihre Stories noch mehr aufmascherln können, allen voran die App Hype Type (derzeit nur für iOS). Damit kann man seine Stories etwa mit animierten Texten oder Musik unterlegen. Daneben gibt’s noch jede Menge anderer nützlicher Bildbearbeitungs-Apps, wie Enlight, Plotagraph oder Lumyer. Wer sich intensiver mit den Stories beschäftigen will, sollte mal beim Instagram-Experten Trajan Tosev bzw. direkt auf Instagram @trajan.tosev vorbeischauen.

 

Tool: Hipster Ipsum

Stumptown mlkshk PBR&B pour-over, master cleanse kogi organic. Selfies vaporware jianbing, celiac lyft selvage iceland taiyaki coloring book truffaut mumblecore semiotics deep v ugh farm-to-table. Brunch readymade squid fam. Intelligentsia tattooed green juice selfies pour-over master cleanse cardigan hoodie enamel pin flexitarian irony hexagon.

Nichts verstanden? Keine Sorge, das ist ein automatisch generierter Text-Dummie von Hipster Ipsum. Eine gute Alternative zu Lorem Ipsum. 😉 Das kostenlose Tool spuckt künstliche Text-Füller mit oder ohne Latein-Fetzen aus.

 

Twitter-Queen: Marie von den Benken alias Regendelfin

Ein Phänomen in der digitalen Welt ist sicher Marie von den Benken, die sich vor allem als @regendelfin auf Twitter einen Namen gemacht hat. Dort hat sie sich seit dem Start auf der Plattform 2011 zu einer Art Influencerin entwickelt mit mehr als 100.000 Followern. Knapp 16.000 mit teilweise deftigen Sprachspielen versehene Tweets hat sie bislang abgesetzt. Zwei virale Beispiele hab ich euch unten eingebettet. Daneben ist Marie auch Model und Autorin und betreibt ihren eigenen Blog Marie. Spannend an ihrem Twitter-Account finde ich, wie sie sich dort ihre eigene Marke aufgebaut hat. Es gab zwischendurch übrigens auch Stimmen, die behaupteten, dass es sich bei Marie von den Benken um ein Fake-Profil handelt.

 

Social Media vor der Lupe: Quora

Erst vor kurzem bin ich auf die Plattform Quora gestoßen, die zwar bereits 2009 in den USA gegründet wurde, jedoch erst seit diesem Sommer einen deutschsprachigen Ableger hat. Quora ist eine Wissensplattform, User können hier in verschiedenen Themengebieten Fragen an andere User richten sowie die Fragen anderer beantworten. Es werden sehr spezifische Fachfragen gestellt und die Antworten bewegen sich auf einem hohen Niveau. Mir gefällt das, daher werde ich Quora weiterhin benützen.

 

Quora

 

 

 

 

 

 

 

Das war #mydigitalworld im September 2017. Ende Oktober gibt’s dann wieder eine neue Sammlung spannender Entdeckungen aus dem Web.

 

Ähnliche Beiträge

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.